NSKK-Emblem für Fahrzeuge.

Nationalsozialistisches Kraftfahrerkorps

Vorläufer des „Nationalsozialistischen Kraftfahrerkorps” (NSKK) war eine 1922 gegründete Transportabteilung der SA, die 1930 zum „Nationalsozialistischen Automobil-Korps“ wurde. Als „Nationalsozialistisches Kraftfahrerkorps“ war der Verband seit 1931 eine Sondereinheit der SA, bis das NSKK 1934 mit der Motor-SA vereinigt und zu einer Gliederung der NSDAP mit eigenem Verwaltungsstab wurde. Das NSKK war wie die SA gegliedert: Gruppen, Standarten, Staffeln und Stürme. Aufgabe des NSKK war neben der „motorischen Ertüchtigung der Jugend”, also der Fahrausbildung bei der Motor-HJ, auch die Fahrausbildung für das Militär. Im Krieg übernahm das NSKK auch Transporte für die Organisation Todt und die Wehrmacht.

Im September 1932 fand das „1. Gautreffen nationalsozialistischer Kraftfahrer zur Heideblüte in Hermannsburg“ statt. Das Celler NSKK stellte einen „NSKK-Katastrophendienst“ mit „Meldefahrern für den Katastropheneinsatz“ und „Fahrern für Soforthilfe-Fahrzeuge“ nach Luftangriffen auf und stellte „technische Ausbilder für die Motor-HJ“. Celler NSKK-Angehörige sind auch für verschiedene Transportstandarten und -regimenter im Rahmen von Notdienstverpflichtungen herangezogen worden. Im „Falle eines Alarms“ sollten die Celler NSKK-Formationen im Rahmen von „Sicherheitsmaßnahmen zur Abwehr von Sabotageakten“ „zur Beförderung der einzusetzenden Mannschaften“, also SS, SA und Stahlhelm, mit ihren Fahrzeugen an verschiedenen Orten in Celle zur Verfügung stehen. Das NSKK hatte aber auch „zivilere“ Aufgaben: Es war für Straßenverkehrskontrollen zuständig, führte Schulungen für die Freiwillige Feuerwehr durch und veranstaltete Sportwettkämpfe. Wie allgemein im öffentlichen Dienst sollten auch bei der Celler Stadtverwaltung NSKK-Mitglieder als Angehörige einer Gliederung der NSDAP bei der Besetzung von Stellen bevorzugt werden.

In Celle war die NSKK-Motorstaffel III/M 60 in der Albrecht-Thaer-Straße 8 (heute Westcellertorstraße) beheimatet, unterteilt war diese Staffel in die Motorstürme 21/M 60, Wildgartenstraße 2, 22/M 60, Mühlenstraße 23, 25/M 60 und 28/M 60, Albrecht-Thaer-Straße 15. 1942 wurde für das NSKK Räume im Gebäude Am Heiligen Kreuz 32 beschlagnahmt.

Karte
Nationalsozialistisches Kraftfahrerkorps, Am Heiligen Kreuz 1, 29221 Celle, Deutschland
oben